Muster für betriebskostenabrechnung

Das Betriebsergebnis ist eine Buchhaltungszahl, die die Höhe des aus den Geschäftstätigkeiten eines Unternehmens realisierten Gewinns nach Abzug von Betriebsausgaben wie Löhnen, Abschreibungen und Kosten der verkauften Waren (COGS) misst. Das Nominal Cash Pooling-Modell sieht eine Verrechnung der Zinsaufwendungen von Unternehmen vor, die Teilnehmer für die Verwendung von Mitteln bündeln, die aufgrund von Überziehungskrediten auf Abrechnungskonten aufgenommen wurden. Die Gazprombank ist eine führende russische Bank im Bereich internationaler Vergleiche und Devisentransaktionen. Wie Sie aus der obigen Formel sehen können, werden die Betrieblichen Aufwendungen vom Bruttogewinn eines Unternehmens abgezogen, und das Ergebnis ist das Betriebsergebnis des Unternehmens. Als führende russische Bank im Bereich Der Abwicklungsdienstleistungen bietet die Gazprombank ihren Kunden, insbesondere mit einer großen Anzahl von Einzelzahlern, eine große geografische Abdeckung und einen umfangreichen Kundenstamm. Der Nettogewinn wird berechnet, indem Posten aus betrieblichen Erträgen, die Abschreibungen, Zinsen, Steuern und andere Aufwendungen enthalten, ausgerechnet werden. Manchmal erhöhen zusätzliche Ertragsströme zu Erträgen wie Zinsen auf Investitionen oder Erlöse aus dem Verkauf von Vermögenswerten. Nachstehend finden Sie die Gewinn- und Verlustrechnung 2017 für J.C. Penney, wie auf ihrer 10-K-Jahresrechnung berichtet.

Zu den hervorgehobenen Bereichen gehören das Betriebsergebnis und das Nettoergebnis, um zu veranschaulichen, wie die Zahlen berechnet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass das Betriebsergebnis sich von dem Nettogewinn und dem Bruttogewinn unterscheidet. Das Betriebsergebnis beinhaltet mehr Aufwandsposten als der Bruttogewinn, der in erster Linie die Produktionskosten umfasst. Das Betriebsergebnis umfasst sowohl COGS oder Umsatzkosten als auch Betriebliche Aufwendungen (oben rot hervorgehoben). Das Betriebsergebnis umfasst jedoch keine Posten wie sonstige Erträge, nicht betriebliche Erträge und nicht betriebliche Aufwendungen. Stattdessen werden diese Zahlen in die Nettoeinkommensberechnung einbezogen. Die Betriebskosten umfassen Verkaufs-, allgemeine und Verwaltungsaufwendungen (SG&A), Abschreibungen und andere Betriebliche Aufwendungen. Das Betriebsergebnis schließt Posten wie Investitionen in andere Unternehmen (nicht betriebliche Erträge), Steuern und Zinsaufwendungen aus.

Darüber hinaus sind sonderfalllose Posten wie Barzahlungen für eine Klageabrechnung nicht enthalten. Für die Berechnung der operativen Marge, die die betriebliche Effizienz eines Unternehmens beschreibt, ist das Betriebsergebnis erforderlich. Im Wesentlichen sind Betriebskosten die Kosten für den Betrieb des Unternehmens, über direkte Materialien und Arbeit hinaus. Beispiele für Betriebliche Aufwendungen sind: Betriebsaufwendungen werden in der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens zusammengefasst. Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Betriebskosten basierend auf seiner Branche und Setup. Werfen Sie einen Blick auf die Gewinn- und Verlustrechnung Ihres Unternehmens, und Sie können einen Abschnitt zu Betriebsausgaben sehen. Haben Sie sich jemals gefragt, was das bedeutet und warum Betriebsausgaben von anderen Posten in Ihrer Gewinn- und Verlustrechnung getrennt sind? Dieser Leitfaden wird alles abdecken, was Sie wissen müssen. Andererseits wirken sich die Betriebskosten in der Regel nicht direkt auf den Preis oder die Qualität aus.