Widerruf Musterschreiben der verbraucherzentrale

Entscheiden Sie, was Sie vom Unternehmen wünschen, wie Reparatur oder Ersatz des Artikels, eine Rückerstattung, einen Umtausch, eine Gutschrift, eine Korrektur der Unternehmensunterlagen oder die Zahlung von Schäden. Überlegen Sie, ob ein Kompromiss akzeptabel wäre. Es kann einfacher sein, die Beschwerde zu lösen, wenn Sie einem Vergleich zustimmen, der nicht vollständig zurückerstattet wird. Wenn Ihr erster Versuch, sich zu beschweren, fehlschlägt, wenden Sie sich an jemanden höher im Unternehmen. Wenn der Verkäufer Ihnen nicht helfen kann, wenden Sie sich an einen Vorgesetzten oder Filialleiter und dann an den Eigentümer oder den Hauptsitz des Unternehmens. Größere Unternehmen haben oft Kundenbeziehungen oder Verbraucherbeschwerdeabteilungen, die Sie für Unterstützung kontaktieren können. Wenn alles andere fehlschlägt, bitten Sie darum, mit der “Kundenbindung” verbunden zu werden, einer Abteilung, die für die Kundenbindung zuständig ist. Beschwerde-E-Mails oder Briefe sollten nicht lang sein – ein langer Brief kann ein Nachteil sein, da Vertreter möglicherweise nicht die Zeit haben, jedes Wort zu lesen, und sich sogar dafür entscheiden, Ihren Brief als “Rant” zu ignorieren. Wenn Sie den Verbrauchern nicht die erforderlichen Informationen geben, verlängert sich die Widerrufsfrist und Sie werden einer Straftat schuldig sein. Sie können die in den Vorschriften festgelegten Musteranweisungen für die Stornierung verwenden, um diese Informationen bereitzustellen. Consumer Action hat seinen mehrjährigen Lieblingsleitfaden, How to Complain, aktualisiert. Die kostenlose und umfassende Broschüre soll Ihnen helfen, sich effektiv zu beschweren und Ergebnisse zu erzielen.

How to Complain enthält Ratschläge, wie man mit einer Beschwerde an Unternehmen herangeht; Eskalation einer Beschwerde durch Kundendienst oder die Geschäftsleitung eines Unternehmens; Schreiben von E-Mails und Briefen über Ihre Beschwerde; und dokumentiert Ihre Beschwerde. Der Eleventh Circuit hat in Medley v. Dish Network, LLC einen einstimmigen Beschluss gefasst, der besagt, dass das Telephone Consumer Protection Act (TCPA) es Verbrauchern nicht erlaubt, einseitig ihre Zustimmung zum Empfang automatisierter Anrufe oder Texte zu widerrufen, wenn diese Zustimmung in einem ausgehandelten Vertrag erteilt wird. Die Entscheidung könnte wichtige Auswirkungen auf Unternehmen haben, die auf die Zustimmung angewiesen sind, um Verbrauchern automatisierte Anrufe und Texte zu senden. Viele Unternehmen werden direkt von staatlichen Stellen reguliert, wie z. B. einer Abteilung für Versicherungen oder einer Abteilung für Banken. Diese Agenturen erhalten Beschwerden über die Unternehmen, die sie regulieren und untersuchen Vorwürfe, dass diese Unternehmen gegen das Gesetz verstoßen haben. Die Agenturen sind darauf angewiesen, dass die Verbraucher sie auf Unternehmen aufmerksam machen, die illegale Praktiken praktizieren. Auch wenn die Agentur Ihnen bei der Beilegung Ihrer Beschwerde nicht hilft, kann sie Ihren Fall möglicherweise verwenden, um eine unfaire Geschäftspraxis zu stoppen.

Offensichtlich können Sie eine Beschwerde über Betrug oder Betrug nicht lösen, indem Sie die Partei kontaktieren, die Sie abgezockt hat – der Betrüger ist wahrscheinlich schon lange weg, und es ist nicht ratsam, Betrüger sowieso zu kontaktieren.